29.11.2017, von Anja Villwock ( OV Berlin Neukölln)

„Sie sind da, wo Hilfe am nötigsten ist“

Berliner Innensenator würdigt ehrenamtliches Engagement im Katastrophenschutz

„In der Anonymität einer Großstadt schauen Sie nicht weg. Während Ihrer Freizeit stellen Sie Ihre Kraft und Ihr Können in den Dienst der Bevölkerung“  lobte  Andreas Geisel , Berliner Senator für Inneres und Sport . Er überreichte am 29. November 2017 das Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen an Ehrenamtliche für ihre 25-, 40-, 50- oder 60-jährige Mitgliedschaft im Katastrophenschutz. Auch die Sonderstufe des Ehrenzeichens wurde an drei verdiente Helfer überreicht.

Im Bärensaal des Alten Stadthauses dankte der Senator ausdrücklich für die großartige Leistung der Mitglieder im Arbeiter-Samariter-Bund, in der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft, im Deutschen Roten Kreuz, in der Freiwilligen Feuerwehr, in der Johanniter Unfallhilfe, im Malteser Hilfsdienst und im Technischen Hilfswerk: „Die Berlinerinnen und Berliner können sich auf Sie verlassen.“ Nicht nur während der Herbststürme leisteten die Ehrenamtlichen Hilfe, auch bei  vielen Veranstaltungen  in der Stadt waren sie im Einsatz.

Thomas Seja aus unserem Ortsverband überreichte Andreas Geisel das Silberne Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen für sein 25-jähriges Engagement beim THW.

Fotos: THW (Joachim Schwemmer)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: