28.07.2017, von Markus Schneid ( OV Reinickendorf)

Mehr als drei Millionen Liter Wasser

THW pumpt in Tegel

Fachkundig erläutern Gruppenführer und Helfer die Hannibal-Pumpe und den Fortschritt beim Pumpen.

Fachkundig erläutern Gruppenführer und Helfer die Hannibal-Pumpe und den Fortschritt beim Pumpen.

Auf Anforderung kamen die Einsatzkräfte des THW, zunächst aus dem Ortsverband Berlin Reinickendorf, verstärkt durch die Kameradinnen und Kameraden der Ortsverbände Berlin Marzahn-Hellersdorf und Treptow-Köpenick, bereits am Mittwoch, 26.07.2017, in die Kleingarten- und Wohnsiedlung Mäckeritzwiesen am Alten Wiesenweg in Tegel. Insgesamt arbeiteten 36 Einsatzkräfte mit  acht verschiedenen Pumpen von Mittwochabend bis in die Morgenstunden des nächsten Tages hinein. Sie pumpten auf verschiedenen Strecken mit Schläuchen von mehreren hundert Metern Länge rund 500.000 Liter Wasser, überwiegend in den nahen Hohenzollernkanal. In dem am stärksten, bis zu ca. 80 cm hoch überfluteten, Bereich waren ca. 20 Häuser, Grundstücke und Wege und Zufahrten betroffen. Die Wassermassen an der Einsatzstelle speisen sich aus drückendem Grundwasser, Schichtenwasser und Oberflächenwasser, das die Böden nicht mehr aufnehmen konnten.

Die hereinbrechende Dunkelheit und zu Beginn der Arbeiten starker Regen erschwerten die Arbeiten zusätzlich. In weiten Teilen keine Kanalisation, weite Wegstrecken über mehrere Grundstücke und Umwege stellten zudem Herausforderungen für die THWler dar. 

Ab Donnerstag übernahmen die Kameradinnen und Kameraden aus Charlottenburg-Wilmersdorf, unterstützt durch Einsatzkräfte aus Spandau, die Verantwortung für die Einsatzstelle. 

Mehr als drei Millionen Liter Wasser haben die Einsatzkräfte des THW bis Freitagnachmittag aus den Siedlungen Mäckeritzwiesen in Tegel gepumpt und den Kampf gegen das Wasser gewonnen. Die eingesetzten Tauchwasserpumpen haben eine Leistung von 400 bis zu 1.800 Liter pro Minute; die sog. Hannibal-Pumpe und Börger-Pumpe der Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen aus Treptow-Köpenick und Charlottenburg-Wilmersdorf pumpen mit einer Maximal-Leistung von 5.000 Litern pro Minute.


  • Fachkundig erläutern Gruppenführer und Helfer die Hannibal-Pumpe und den Fortschritt beim Pumpen.

  • Fachkundig erläutern Gruppenführer und Helfer die Hannibal-Pumpe und den Fortschritt beim Pumpen.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: