31.12.2015, von Stephanie Hörning-Mohr (OB) und Katharina Bosch ()

Jahresrückblick 2015

Liebe Kameradinnen und Kameraden,
liebe Freundinnen und Freunde,

Ein ereignisreiches Jahr 2015 liegt hinter uns und wir blicken auf viele unterschiedliche Herausforderungen, die wir gemeinsam gemeistert haben, zurück.

Neben zahlreichen gemeinsamen Aktionen der Weiterbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Übungen und kleineren Ausbildungen im Stadtgebiet und darüber hinaus haben wir in diesem Jahr wieder unsere standortverlagerte Ausbildung auf dem Bundeswehr-Wasserübungsplatz in Nitzow (Brandenburg) durchgeführt, an der insgesamt 84 Erwachsene und Jugendliche aus allen Gruppen, der Grundausbildung und der Jugendgruppe teilnahmen.

Zu unserem Tag des Arbeitgebers boten wir den Arbeitgebern in diesem Jahr bereits zum dritten Mal die Möglichkeit, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter näher kennenzulernen und sich das Gerät, die Aufgaben und die Teamarbeit im Technischen Hilfswerk von ihren Angestellten erklären zu lassen.

Ab August 2015 war unser Ortsverband dann auch vermehrt bei Einsätzen für die Flüchtlingshilfe gefragt. Berlinweit stand das THW zur Verfügung, um unter anderem Flüchtlingsunterkünfte einzurichten und logistische Aufgaben zu übernehmen, wie beispielsweise Erkundungen, den Transport von Materialien, Verladungen und die Verpflegung von Einsatzkräften. Wir kümmern uns auch um die Notstromversorgung, die Beleuchtung und den Aufbau von Sanitäreinrichtungen.

Bereits Anfang des Jahres verstarb unser Kamerad Prof. Dr. Lutz Lehmann im Alter von 81 Jahren. Er war seit 1959 ehrenamtlicher Helfer im THW und seit Beginn an in unserem Ortsverband. Sein engagierter Verdienst um die Archivierung aller Aktionen des Bezirksverbandes von der Gründung des THW in Berlin im Jahre 1952 bis hin zur Zusammenlegung der Ortsverbände im Jahre 2000 erhielt viele wertvolle Erfahrungen und Begebenheiten sowie Erinnerung. Wir werden ihn vermissen.

Zum Anfang des Jahres konnten wir Falko Sonnenberg für die Funktion des Sicherheitsbeauftragten gewinnen. Dafür danke ich ihm herzlich. Zum Ende des Jahres findet außerdem ein Führungskräftewechsel in der 2. Bergungsgruppe statt. Fabio Meister wird vom Gruppenführer zum Truppführer und Dennis Seumer vom Truppführer zum Gruppenführer. Ein herzliches Dankeschön an die beiden, die Verantwortungsbereiche tauschen und den Ortsverband damit weiterhin tatkräftig unterstützen.

Ich bedanke mich zudem herzlich bei allen Helferinnen und Helfern des Ortsverbandes für ihr tatkräftiges Mitwirken und das geleistete Engagement und freue mich auf ein neues spanendes und hoffentlich erfolgreiches Jahr 2016.

Gemeinsam werden wir die Herausforderungen, die uns insbesondere in Hinblick auf die anhaltende Flüchtlingslage mit Sicherheit auch im kommenden Jahr begegnen werden, sicherlich - wie bisher auch - gut und zuverlässig meistern.

Mein herzlicher Dank geht auch an die Familien und Angehörige, die oft auf „Ihre Helferin“ oder „Ihren Helfer“ verzichten mussten. Vielen Dank auch an die Partner, Förderer und Sponsoren, ohne die manche Maßnahme, Veranstaltung oder Anschaffung nicht möglich gewesen wäre.

Ich wünsche alles Gute für das kommende Jahr,

Stephanie Hörning-Mohr
Ortsbeauftragte

Fotos: THW (Archiv OV Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: