26.08.2018, von thw.de

#Hallo Politik

Viel Besuch für das THW beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Am Samstag und Sonntag öffnete die Bundesregierung in Berlin ihre Türen für Bürgerinnen und Bürger. Mit dabei: Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks, die im Bundesinnenministerium und im Auswärtigen Amt die Besucherinnen und Besucher mit verschiedenen Aktionen über die Arbeit des THW informierten. 

Zwei Tage, zwei Standorte, fünf Anlaufpunkte: Die Einsatzkräfte boten allen Interessierten mit verschiedenen Aktions- und Informationspunkten Einblicke in verschiedene Aspekte des Engagements beim THW. Im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat präsentierten Helferinnen und Helfer der Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland (SEEBA) ihre Fähigkeiten. Mit einem Team der biologischen Ortung – einem THW-Hundeführer mit seiner Rettungshündin Emma – zeigten sie exemplarisch, wie ein Bergungseinsatz nach einem Erdbeben aussieht. 

Weiteres zu Einsatzmöglichkeiten und dem Ehrenamt im THW bekam neben der Bevölkerung auch Bundesinnenminister Horst Seehofer an den Informationsständen von THW, THW-Stiftung und THW Bundesvereinigung e.V. Die THW-Angehörigen freuten sich über das rege Interesse an den Mitwirkungsmöglichkeiten für Groß und Klein. 

Familien und Kinder konnten am Stand der THW-Jugend dann direkt auch praktisch zupacken: An einer Holzkonstruktion konnten die potentiellen neuen Junghelfer und Junghelferinnen sich am Hammer versuchen. Außerdem gab es Bastelangebote und das seit jeher beliebte THW-Bobbycar-Wettrennen. Als abschließendes Highlight zeigten Fachkräfte des THW-Ortsverbandes Berlin Mitte einen Kran im Einsatz. Außerdem konnten sich die Bürgerinnen und Bürger die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen in Aktion anschauen: Mit einer Pumpe und dem Einsatz-Gerüstsystem (EGS) hatten die Ehrenamtlichen einen Wasserfall errichtet. 

Unsere Auslandskräfte im Auswärtigen Amt hatten für die Besucherinnen und Besucher ein kleines Quiz vorbereitet: Jung und Alt konnte sein THW-Wissen auf Informationstafeln, Video-Clips und einem eigens dafür errichteten Auslands-Camp testen. Bundesaußenminister Heiko Maas zeigte sich bei seinem Besuch von der kompakten Ausstattung beeindruckt. Neben dem Sanitärbereich und der Küche war auch ein Leitungs- und Koordinierungszelt aufgebaut, in dem THW-Kräfte im Einsatzfall strategische Entscheidung treffen.

Zwei Helfer unseres Ortsverbandes waren im Auswärtigen Amt eingesetzt, eine Helferin im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.

Fotos: THW (Nadia Siebigteroth)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: