26.05.2022, von Daniela Reiter

Bundesweiter Helferinnentag in Hoya

Am vergangenen Wochenende, vom 20. bis 22. Mai 2022, fand der bundesweite Helferinnentag in Hoya statt, zu dem 120 Helferinnen aus allen Landesverbänden eingeladen waren.

Ein Meer aus Helferinnen: Mehr Sichtbarkeit weiblicher Einsatzkräfte soll andere interessierte Frauen auch für das Ehrenamt motivieren.

Organisiert wurde das Wochenende durch den Landesverband Bremen/Niedersachsen, Schirmfrau der Veranstaltung war die niedersächsische Landtagspräsidentin Frau Dr. Gabriele Andretta, welche die Helferinnen am Samstag früh gemeinsam mit der THW-Vizepräsidentin Frau Sabine Lackner mit feurigen Ansprachen und motivierenden Worten begrüßten und den Tag eröffnete.

 

Von 9 bis 17 Uhr konnten sich die Helferinnen dann bei insgesamt zwölf Workshops oder Vorträgen ausprobieren und spezielle einsatzbezogene Kenntnisse erlangen. Je Helferin gab es 4 Stationen, zur Auswahl standen z.B. die Höhenrettung, das Bedienen von Großgeräten, Bootsführerin, Selbstbehauptung, Zugbefehlsstelle, Brückenbau, Auslandseinsätze, Umgang mit hydraulischen Rettungsgeräten und vieles mehr.

 

Ein weiterer großer Arbeitstitel an diesem Tag hieß „THW-Kultur“, in dem es z.B. um die Themen Führung, Anerkennung, Ausbildung, Kommunikation ging, sprich: der Wohlfühlfaktor im THW. Der Fokus dabei natürlich auf die weiblichen Helferinnen im THW gesetzt. Es wurde die Story „THW ist mehr als Technik“ entwickelt, welche auch zukünftig als Grundlage der Mitgestaltung im THW dienen wird.

 

Neben viel Spaß und neuen Kenntnissen hat das Wochenende deutlich gezeigt: die Fähigkeit und das Interesse, Brücken zu bauen, schwere Geräte zu bedienen, Rettungseinsätze aus Höhen zu machen oder ins Ausland zu gehen, ist bei Frauen genauso präsent, wie bei Männern. Der Aktionstag war eine großartige Möglichkeit, vieles auszuprobieren, das im eigenen OV vielleicht nicht angeboten wird, und sich bei den gemeinsamen Mahlzeiten oder auch abends in gemütlicher Runde, auszutauschen und zu vernetzen.

 

 

Auch wenn es noch ein langer Weg ist, die weibliche Facette des THW zu etablieren und klarzustellen, dass es nicht erforderlich ist, männliche Attribute annehmen zu müssen, um sich als Frau effizient im THW engagieren zu können: an diesem bundesweiten Helferinnentag wurden ihnen eine Stimme gegeben.

 

Mit den Worten der Vizepräsidentin sprechend: "Da ist noch mehr drin!" schauen schon jetzt ausnahmslos alle voller Vorfreude auf den Helferinnentag im nächsten Jahr.


  • Ein Meer aus Helferinnen: Mehr Sichtbarkeit weiblicher Einsatzkräfte soll andere interessierte Frauen auch für das Ehrenamt motivieren.

  • Quelle: THW/ Daniel Herrmann und Daniela Reiter

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: